Einmal Schulden − immer Schulden?